Bohnen präsentiert Corporate Political Responsibility auf CSR-Kongress in Osnabrück


Am 14. und 15. November 2019 nahm Dr. Johannes Bohnen am Dritten Deutschen CSR-Kommunikationskongress in Osnabrück teil. In einer

Podiumsdiskussion zum Thema „Mischt euch ein! Politische Positionierung als Teil der CSR-Kommunikation“ stellte er Corporate Political Responsibility (CPR) – seinen Ansatz zur gesellschaftspolitischen Verantwortung von Unternehmen – vor. Warum Firmen öffentlich Haltung zeigen sollten, erörterte Bohnen im von Prof. Dr. Große-Ophoff moderierten Gespräch mit Silke Stremlau (Vorstand Hannoversche Kassen), Gottfried Härle (Geschäftsführer Brauerei Clemens Härle) und Dr. Hubertus Hess-Grunewald (Präsident SV Werder Bremen).

Am Rande des Kongresses erläuterte Dr. Bohnen in einem Kurzinterview, warum er den CPR-Begriff in die Debatte um Unternehmensverantwortung eingeführt hat.